BLOG > taw-inputs

TAW-Input vom 17.02.2017 – Praktisches Leben von Gastfreundschaft

TAW-Input vom 17.02.2017 – Praktisches Leben von Gastfreundschaft

TAWInput vom 17022017 8211 Praktisches Lebe...

20-02-2017 
Das Thema dieses Abends knüpfte an die vorangegangenen Andachten zur Themenreihe Gastfreundschaft an. Zu Beginn ging Theo auf die wichtigsten Punkte der vorangegangenen Andachten zur Themenreihe Gastfreundschaft ein (siehe dazu auch die Zusammenfassungen zuvor). Wie die Überschrift bereits verrät, ging es im wesentlichen um das praktische Leben der Gastfreundschaft - im speziellen wie die TAW als Jugendgruppe dies praktizieren könnte. Dazu gliederte sich die Andacht in zwei größere Abschnitte: 1. Warum? (Warum sollten wir gastfreundlichsein?, … ) 2. Wie? (Wie setzen wir den gastfreundlichen Gedanken in die Praxis um?) 1. Die Warum-Frage: Im wesentlichen geht es hierbei darum, den Zweck zu ergründen, wieso etwas getan werden sollte. Dies ist insbe ... weiterlesen
Das Thema dieses Abends knüpfte an die vorangegangenen Andachten zur Themenreihe Gastfreundschaft an. Zu Beginn ging Theo auf die wichtigsten Punkte der vorangegangenen Andachten zur Themenreihe Gastfreundschaft ein (siehe dazu auch die ... weiterlesen

Interview-Gastfreundschaft in der TAW vom 10.02.2017

Interview-Gastfreundschaft in der TAW vom 10.02.2017

Interview-Gastfreundschaft in der TAW vom 10.02.2017

12-02-2017 
Heute hat Christina zum Thema Gastfreundschaft in der TAW einige TAWler interviewt: Dazu hat sie für Ruben, Felicia, Jens und Jonathan eine Reihe von Fragen vorbereitet, die diese mithilfe von Emojis und Anekdoten beantworten sollten. Alle vier sind zu unterschiedlichen Zeiten zur TAW gestoßen. Zunächst einmal war wichtig, wie die vier den Einstieg bei ihrem ersten Besuch der TAW erlebt haben. Christina wollte wissen, was die vier gefühlt haben, als sie die Scheune zum ersten Mal betreten haben. Für manche war es die Angst vor den vielen neuen Leuten, andere fühlten eher Vorfreude und wieder anderen fiel sofort das verpixelte TAW-Logo auf, welches damals noch an der Leinwand prangerte. Insgesamt waren jedoch alle positiv überrascht, was auch daran lag, dass ... weiterlesen
Heute hat Christina zum Thema Gastfreundschaft in der TAW einige TAWler interviewt: Dazu hat sie für Ruben, Felicia, Jens und Jonathan eine Reihe von Fragen vorbereitet, die diese mithilfe von Emojis und Anekdoten beantworten sollten. A ... weiterlesen

TAW-Input vom 03.02.2017 – Gastfreundschaft

TAW-Input vom 03.02.2017 – Gastfreundschaft

TAW-Input vom 03.02.2017 – Gastfreundschaft

05-02-2017 
Diesen Freitag beginnt die dreiwöchige Themenreihe "Gastfreundschaft". Johannes Knittel, unser TAW-Leiter, steigt in das Thema mit der Geschichte aus 1. Moses ein, in der Lot zwei Fremde (Engel) als Gäste bei sich aufnimmt. Die Sodomiter, also Bewohner von Sodom, fordern von Lot, dass er die Gäste hinausgibt, damit die Bewohner diese vergewaltigen, schlagen und schließlich töten können. Lot ist die Gastfreundschaft aber so wichtig, dass er nicht nur die Gäste bei sich behält, sondern den Sodomitern anbietet statt den Gästen seine Töchter zu nehmen, obwohl er weiß, was die Bewohner mit den Gästen vorhaben. Nicht nur früher, auch heute wird die Gastfreundschaft außerhalb der westlichen Hemisphäre groß geschrieben! Wer wenig hat, tischt aber bei B ... weiterlesen
Diesen Freitag beginnt die dreiwöchige Themenreihe "Gastfreundschaft". Johannes Knittel, unser TAW-Leiter, steigt in das Thema mit der Geschichte aus 1. Moses ein, in der Lot zwei Fremde (Engel) als Gäste bei sich aufnimmt. Die S ... weiterlesen

Taw-Input vom 27.01.2017 – Aus den Quellen Gottes leben

Taw-Input vom 27.01.2017 – Aus den Quellen Gottes leben

TawInput vom 27012017 8211 Aus den Quellen ...

29-01-2017 
An diesem Freitag hat Johannes die Andacht gehalten. Bevor er vor 5 Jahren Leiter bei der TAW wurde, fragte er sich, ob er mit arbeiten sollte. Er fragte Gott, wo er ihn in der Jugend haben wollte. Da kam ihm der Eindruck, wie er selbst die Jugend gerne haben wollte. An welchen Ort würde er selbst gerne hinkommen, wo er sich wohlfühlt? Da kam ihn ein Bild in den Sinn: er sah viel Trubel in und vor der Scheune, draußen standen ein paar um die Feuerschale rum, obwohl es sie zu dem Zeitpunkt noch nicht gab. Es gab so viele interessante Gespräche, alle hatten gute Laune. Dies war ein Ort, an dem Menschen sich begegnen konnten, an dem man Gott begegnen konnte, so wie man war. Seine Studienkollegen waren auch dabei und total begeistert, wollten unbedingt wieder kommen ... weiterlesen
An diesem Freitag hat Johannes die Andacht gehalten. Bevor er vor 5 Jahren Leiter bei der TAW wurde, fragte er sich, ob er mit arbeiten sollte. Er fragte Gott, wo er ihn in der Jugend haben wollte. Da kam ihm der Eindruck, wie er selbst ... weiterlesen

Taw-Input vom 20.01.2017 – Neuanfänge

Taw-Input vom 20.01.2017 – Neuanfänge

Taw-Input vom 20.01.2017 – Neuanfänge

24-01-2017 
An diesem Freitag hat Marlen uns bei der TAW etwas über Neuanfänge erzählt. Zuerst hat sie viele Neuanfänge beschrieben: Da wäre der Sänger Clueso der in einem Interview erzählt hat, das er mit seinem gleichnamigen Lied einen Neuanfang starten möchte - alte Gewohnheiten und Blödsinn ablegen. Auch Abraham startete einen Neuanfang und ließ alles hinter sich (1.Mose), startete mit seiner Familie ein neues Leben und ließ entfernte Verwandte, Freunde, Heimat hinter sich. Er gehorchte Gott und hatte absolutes Vertrauen in ihm. Genauso wie Noah (Gen. 1-9), wobei es bei ihm ein ziemlich krasser Neuanfang war. Auch er vertraute Gott und baute die Arche, obwohl ihn alle komisch anguckten. Und nach 40 Tagen startete der Neuanfang. Auch Jesus war eine. ... weiterlesen
An diesem Freitag hat Marlen uns bei der TAW etwas über Neuanfänge erzählt. Zuerst hat sie viele Neuanfänge beschrieben: Da wäre der Sänger Clueso der in einem Interview erzählt hat, das er mit seinem gleichnamigen Lied einen Ne ... weiterlesen

TAW-Input vom 09.12.2016 – Versagensangst

TAW-Input vom 09.12.2016 – Versagensangst

TAW-Input vom 09.12.2016 – Versagensangst

12-12-2016 
Heute wurde die Themenreihe „Angst“ mit dem Thema Versagensängste von Benjamin fortgeführt. Es beschreibt die Angst das Erwartete nicht leisten zu können und impliziert immer ein gewinnen oder verlieren. Scheitern und Misserfolg tut immer dann besonders weh, wenn andere Menschen davon (mit) beeinflusst werden. Da wir allerdings feststellen, dass wir stets und immer wieder an irgendwelchen an uns gestellten Erwartungen scheitern, stellt Benjamin eine zentrale Frage in den Raum: „Wie gehen wir als TAW mit Menschen um, die in ihrem Scheitern oder Versagen die TAW als Zuflucht aufsuchen.“ Am Beispiel von Jesus dürfen wir erkennen wie Gott sich nicht von unserem Versagen beeindrucken lässt, sondern vielmehr mit Gescheiterten und Inperfekten arbeiten wil ... weiterlesen
Heute wurde die Themenreihe „Angst“ mit dem Thema Versagensängste von Benjamin fortgeführt. Es beschreibt die Angst das Erwartete nicht leisten zu können und impliziert immer ein gewinnen oder verlieren. Scheitern und Misserfolg t ... weiterlesen

Zukunftsängste – TAW-Input vom 02.12.2016

Zukunftsängste – TAW-Input vom 02.12.2016

Zukunftsängste – TAW-Input vom 02.12.2016

04-12-2016 
An diesem Freitag hat Birte in ihrer Andacht etwas von Zukunftsängsten erzählt. Zu Anfang hatte Birte diese auch. Als sie neu nach Braunschweig kam hat sie sich viele Fragen zu ihrer Zukunft gestellt: Werde ich Freunde finden? Komme ich hier gut zu Recht? Wird das Studium schön? Klappt es mit dem alleine wohnen? Wie wird es sein, weit weg von Familie, von allen Bekannten? Viele machen sich Gedanken um ihre mögliche Zukunft und dabei schwingt vor allem Sorge mit, sei es die Partnerwahl, Gesundheit, wohnen, Schulabschluss. Da bekommt man es schnell mit der Angst zu tun, denn die Zukunft hat man nicht im Griff, man kann sie nicht kontrollieren. Birte hat hierzu 3 Punkte genannt, wie man damit umgehen kann: 1.Zweifel stellen Gott kann uns zu 100% versorg ... weiterlesen
An diesem Freitag hat Birte in ihrer Andacht etwas von Zukunftsängsten erzählt. Zu Anfang hatte Birte diese auch. Als sie neu nach Braunschweig kam hat sie sich viele Fragen zu ihrer Zukunft gestellt: Werde ich Freunde finden? Komme i ... weiterlesen

TAW-Input vom 25.11.2016 – Angst

TAW-Input vom 25.11.2016 – Angst

TAW-Input vom 25.11.2016 – Angst

28-11-2016 
An diesem Freitag haben wir eine neue Themenreihe gestartet, die sich mit dem Oberthema „Angst“ beschäftigt.   Johannes hat uns erklärt, dass wir ein so genanntes Reptilien-Gehirn haben, das sich, wenn wir Angst haben, nur auf die lebenswichtigen Funktionen beschränkt. Bei Angst gibt es für uns genau zwei Möglichkeiten: Flucht oder Angriff. Angst ist teilweise eine gute Sache, sie ist hier auf der Erde überlebenswichtig. Selbst Jesus hatte Angst im Garten Gethsemane. Aber in der Offenbarung steht, dass, wenn wir später mit Gott zusammen leben werden, es weder Schmerz noch Angst geben wird.   In dieser Welt, die voller Sünde ist, ist es nicht schlimm Angst zu haben, es ist sogar sehr gut. Nur dürfen wir uns nich ... weiterlesen
An diesem Freitag haben wir eine neue Themenreihe gestartet, die sich mit dem Oberthema „Angst“ beschäftigt.   Johannes hat uns erklärt, dass wir ein so genanntes Reptilien-Gehirn haben, das sich, wenn wir Angst h ... weiterlesen

Lebenszeugnis – Input vom 18.11.2016

Lebenszeugnis – Input vom 18.11.2016

Lebenszeugnis – Input vom 18.11.2016

20-11-2016 
Diesen Freitag war Eva Wong Sosemito bei der TAW, die aus ihrem Leben mit Gott erzählt hat. Zum einen stellen sich die meisten jungen und alten Menschen die Frage: Was ist Gottes Wille für mich? Die meisten jungen Leute fragen sich das nach der Schule, Ausbildung oder dem Studium, was eigentlich Gottes Wille für einen selbst ist. Im 1. Timotheus 2, 4 steht Gottes Wille: Er will, dass alle Menschen gerettet werden und seinen Namen kennen. Das ist Gottes Wille, aber ist das auch sein Wille für mich ganz persönlich? Es ist wichtig, Gottes Plan für sein eigenes Leben zu kennen, damit man sich einfügen kann. Dann ist man am glücklichsten und man fühlt sich am wohlsten, selbst wenn man Angst hat, dass es manchmal schwer ist oder neu. Früher glaubte Eva, dass die ... weiterlesen
Diesen Freitag war Eva Wong Sosemito bei der TAW, die aus ihrem Leben mit Gott erzählt hat. Zum einen stellen sich die meisten jungen und alten Menschen die Frage: Was ist Gottes Wille für mich? Die meisten jungen Leute fragen sich das n ... weiterlesen

Gott ist gut – TAW-Input vom 11.11.2016

Gott ist gut – TAW-Input vom 11.11.2016

Gott ist gut – TAW-Input vom 11.11.2016

14-11-2016 
Diesen Freitag ging es darum, dass Gott gut ist. Sebastian erzählte uns, dass viele Menschen, vor allem Christen, glauben, dass sie sich Gottes Liebe erarbeiten müssen. Doch wir leben in einem Bund mit Gott! Wir können aus Gottes Liebe handeln! Wir verbringen Zeit mit ihm und sind so voll mit der Liebe Gottes, so stark, dass wir nicht anders können als sie mit unseren Mitmenschen zu teilen. Wir können nichts tun, damit Gott uns nicht mehr liebt, wir sind ohne Voraussetzungen geliebt! Egal was du getan hast, tun wirst, Gott wird dich nicht mehr oder weniger lieben! Viele Menschen fühlen sich angegriffen wenn man sagt „Gott ist gut“, denn viele Menschen meinen, wenn Gott gut ist, wie kann er dann Leid auf der Welt zulassen? Wo war Gott in d ... weiterlesen
Diesen Freitag ging es darum, dass Gott gut ist. Sebastian erzählte uns, dass viele Menschen, vor allem Christen, glauben, dass sie sich Gottes Liebe erarbeiten müssen. Doch wir leben in einem Bund mit Gott! Wir können aus G ... weiterlesen