Wanderung im Harz – Wie wars?
Wanderung im Harz – Wie wars?
12.05.15 

Pfingstmontag. 9:30 Uhr. 25 nette Menschen mit guter Laune … und: der Harz ruft! Also rein in die Autos und los geht´s!
Vom Oderteich nähe Oderbrück ging´s bei angenehmen Wanderwetter immer entlang des Rehgrabens zum „Rehberger Grabenhaus“. Eine kurze Pinkelpause, einen Müsliriegel und ein paar „Ist es noch sehr weit?“ später brachen wir zur zweiten Etappe auf. Nach 2 Stunden Fußmarsch war es vorerst geschafft! Das Tagesziel „Rinderstall“ war erreicht! In der im idyllischen Odertal gelegenen Waldgaststätte war Mittagspause angesagt! Von Linsensuppe, Germknödel über Pommes und Käsekuchen konnten wir die Stärkung sogar bei Sonnenschein genießen. Viel zu schön um weiterzuwandern …. also wurde aus der geplanten 1-stündigen Mittagspause gleich mal eine knapp 2-stündige. Aber danach war Endspurt angesagt! Die Kalorien wollten schließlich wieder verbrannt werden und so gab´s auf der letzten 5 km-Etappe noch einmal einen ordentlichen Anstieg, der so ziemlich jeden Kinderwagen-Schieber, Rucksack-Träger und Germknödel-Esser dazu veranlasste, ein paar Pulli-Schichten abzulegen. Reif für eine Dusche, aber glücklich, traten wir vom Königskrug aus die Rückfahrt an! Bis zum nächsten Mal!

Die nächste Harzwander-Möglichkeit lässt übrigens nicht lange auf sich warten. Am 13. Juni gibt´s die große Friedenskirche-Hauskreis-Wanderung. Auch wenn du nicht in einem Hauskreis bist, bist du dazu herzlich eingeladen.