TAW-Gedanken zum Advent-Besinnliche Weihnacht
TAW-Gedanken zum Advent-Besinnliche Weihnacht
18.12.16 

Weihnachten, das Fest der Liebe. Es ist nicht mehr weit, nur noch ein paar Adventskalendertürchen müssen geöffnet werden und dann ist es soweit! Die Familie kommt zusammen, es wird lecker gegessen, gesungen, Geschenke ausgepackt und gelacht. Diese Tage fühlen sich besonders an, denn sie sind ja auch besonders, Jesus ist geboren. Unser Neuanfang ist geboren. So eine freudige Nachricht bringt die Weihnachtszeit!

Und dann geht sie so schnell vorbei, nicht wahr? Das Essen ist verputzt, Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr beginnt. Der Stress bahnt sich langsam wieder seinen Weg, der bei manchen wahrscheinlich nicht mal an Weihnachten geruht hat. Das ist schade, oder? Ich wünsche mir jedes Jahr aufs Neue, das bald wieder Weihnachten ist. Schon am 27.12. denk ich: Bald ist wieder Weihnachten! Doch wieso freu ich mich, oder wir, uns auf diesen Tag? Wir feiern die Geburt Jesu, doch Jesus ist nach dieser Zeit immer noch da. Wo geht also die Besinnlichkeit hin, die schöne Ruhe, das schöne Beisammensein? Die Feierfreudigkeit, das eine neue Zeit beginnt, eine neue Zeit mit Gott, in der wir noch immer leben?

Ich hoffe, dass wir es schaffen, etwas Weihnachtsstimmung in unseren Herzen zu behalten. Die Freude in uns zu tragen, das der Heiland geboren ist und zu uns kommt. Das wir mit diesem Gefühl ins neue Jahr starten, dieses Gefühl auch im Jahr 2017 bei uns tragen. Das wünsch ich dir, eine besinnliche Weihnacht und ein besinnliches Jahr. Deine Viktoria