BLOG > fiesta
Aktivtag Braunschweiger Friedenskirche

“Ich bin dabei!” Aktivtag

“Ich bin dabei!” Aktivtag

“Ich bin dabei!” Aktivtag

Am Samstag, 9. September ist es so weit. Dann startet um 14.00 Uhr unser erster Aktivtag in der Braunschweiger Friedenskirche. https://youtu.be/bVy6wwlFSyw Was ist der Aktivtag „Ich bin dabei!“ überhaupt? Wir möchten die Mitarbeit, dein Engagement in den Mittelpunkt stellen. „Ich bin dabei!“ sagt jemand, der davon überzeugt ist, am richtigen Platz zu sein. Wir möchten mit dem Aktivtag Dank und Wertschätzung für aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausdrücken und Begeisterung für die Mitarbeit wecken. Wie kann das aussehen? Der Aktivtag – ein Festtag für Dich!  Wir möchten Gemeinschaft erleben, lecker essen und trinken und Dein Engagement in der Friedenskirche feiern. Der Aktivtag – ein Tag, an dem Du selbst aktiv werden kannst! Wir m ... weiterlesen
Am Samstag, 9. September ist es so weit. Dann startet um 14.00 Uhr unser erster Aktivtag in der Braunschweiger Friedenskirche. https://youtu.be/bVy6wwlFSyw Was ist der Aktivtag „Ich bin dabei!“ überhaupt? Wir möchten die Mitarbei ... weiterlesen

Auferstehung

Auferstehung

Auferstehung

Wir hatten ja gerade Ostern. Passend dazu möchte ich einen Gedankenanstoß geben. Ich habe mich vor einiger Zeit mit einer älteren Person unterhalten. Ich bin selber Christ und wir kamen auf das Thema Christsein. Ich fragte mich schon länger, ob diese Person Christ wäre. Im Laufe des Gesprächs fiel dann der Satz: „Es ist immer etwas Anderes wichtig gewesen und ich habe mich nie richtig damit beschäftigt.“ Vielleicht fragt sich manch einer von euch, welche Bedeutung Jesus Christus für heutige Menschen hat. Oder wer er war. Und was die Auferstehung sein soll. Ich versuche einmal im Folgenden auf diese Fragen einzugehen. Bitte schreck nicht gleich zurück wenn ich das Wort „Bibel“ in Zusammenhang mit Jesus verwende… ;) Die Bibel enthält vie ... weiterlesen
Wir hatten ja gerade Ostern. Passend dazu möchte ich einen Gedankenanstoß geben. Ich habe mich vor einiger Zeit mit einer älteren Person unterhalten. Ich bin selber Christ und wir kamen auf das Thema Christsein. Ich fragte mich schon ... weiterlesen

alpha-Kurs ab 3.Februar

alpha-Kurs ab 3.Februar

alpha-Kurs ab 3.Februar

Deine Fragen an den christlichen Glauben. Wozu sind wir auf der Welt? – Gibt es mehr als Beruf, Hobby und Beziehungen? – Ist Glaube nur etwas für Schwache? – Wenn es Gott gibt, warum gibt es soviel Leid? – Was ist so besonders an Jesus? – Wie finde ich einen Zugang zum Glauben? ... Der alpha-Kurs möchte sich deinen Fragen stellen. Was erwartet mich? Ein typischer alpha-Kurs-Abend besteht aus einem gemeinsamen Imbiss, einem kurzen Impulsreferat zum Thema des Abends und aus anschließenden Ge- sprächsgruppen, in denen das Thema aufgegriffen wird und jeder Teilnehmer seine Fragen einbringen kann. Es spielt keine Rolle, ob du eine religiöse Prä- gung hast. Jeder ist eingeladen, am alpha-Kurs teil- zunehmen. Infos Der alpha-Kurs wird von Pastor Wolfra ... weiterlesen
Deine Fragen an den christlichen Glauben. Wozu sind wir auf der Welt? – Gibt es mehr als Beruf, Hobby und Beziehungen? – Ist Glaube nur etwas für Schwache? – Wenn es Gott gibt, warum gibt es soviel Leid? – Was ist so besonders an ... weiterlesen

Warum wir vor dem Gottesdienst beten

Warum wir vor dem Gottesdienst beten

Warum wir vor dem Gottesdienst beten

01-11-2015 
Jeden Sonntag bereiten wir unseren Gottesdienst nicht nur organisatorisch und inhaltlich vor, sondern immer auch im Gebet. Warum machen wir das eigentlich? Sicherlich habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass manche Gebete in Erfüllung gehen, andere nicht – vielleicht eben die, für die ihr schon jahrelang betet. Immer wieder konfrontieren wir Gott mit den gleichen Gebetsanliegen. Ich glaube, dass es auch schon den Jüngern Jesu genauso erging wie uns. Da sie mit Jesus gemeinsam viel Zeit verbracht haben und ihn vielleicht auch beim Gebet beobachtet haben, sind sie auf ihn zugegangen und baten ihn, das Beten zu lehren. Jesus antwortete an einer Stelle mit dem uns allen bekannten Gebet, dem „Vater Unser“ – nachzulesen in Mt 6. Was ist das besonder ... weiterlesen
Jeden Sonntag bereiten wir unseren Gottesdienst nicht nur organisatorisch und inhaltlich vor, sondern immer auch im Gebet. Warum machen wir das eigentlich? Sicherlich habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass manche Gebete in Erfü ... weiterlesen

HERZGEMACHT…

HERZGEMACHT…

HERZGEMACHT…

...war unser Thema des diesjährigen FIESTA.Team Wochenendes in Waddeweitz -irgendwo im nirgendwo. Auch in diesem Jahr haben sich über 60 Mitarbeiter und Freunde von FIESTA. auf den Weg gemacht, um ein ganzes Wochenende Zeit zu haben, sich kennenzulernen, viel Gemeinschaft zu haben und über FIESTA. nachzudenken. Es klingelt, Ruhe kehrt allmählich ein, Inga versucht Aufmerksamkeit zu erhalten: „Es klappt schon sehr gut ... aber es kann noch besser werden.“ Mit viel Geduld und Motivation hat uns das Organisationsduett professionell durch das Wochenende geleitet. Durch diesen Input war das Aufräumen und die Reinigung am Sonntagvormittag ein Selbstläufer. Neben vielen variablen Aktionen wie Outdooraktivitäten, 90er Jahre-Disko-Musik-Wunschkonzert, Doppelkopf, ... weiterlesen
...war unser Thema des diesjährigen FIESTA.Team Wochenendes in Waddeweitz -irgendwo im nirgendwo. Auch in diesem Jahr haben sich über 60 Mitarbeiter und Freunde von FIESTA. auf den Weg gemacht, um ein ganzes Wochenende Zeit zu haben, sich ... weiterlesen

Impuls zu Predigt von Michael

Impuls zu Predigt von Michael

Impuls zu Predigt von Michael

21-09-2015 
Wenn es um Kraft und Schwäche geht, hat Gott seine eigene Logik, die so ganz anders ist als wir sie erwaten. Aufgrund dieser Logik schiebt der Apostel Paulus daher keinen Depri, wenn er auf seine eigene Schwäche schaut, sondern ist voller Vorfreude, weil er weiß, dass Gottes Kraft nun in seinem Leben so richtig zum Zuge kommt. Der Hebräerbrief spricht sogar davon, dass wir die Kräfte des zukünftigen Zeitalters schon jetzt schmecken können und sollen. Wie sehen diese Kräfte aus? Wie können wir sie jetzt schon schmecken? Was bewirken sie in unserem Leben? Angesichts dieser Kräfte sind wir herausgefordert, ein neues Denken und Handeln einzuüben. Thema: Kraftwirkungen einer schwachen Gemeinde Leitwort: Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft kommt in Schwac ... weiterlesen
Wenn es um Kraft und Schwäche geht, hat Gott seine eigene Logik, die so ganz anders ist als wir sie erwaten. Aufgrund dieser Logik schiebt der Apostel Paulus daher keinen Depri, wenn er auf seine eigene Schwäche schaut, sondern ist voller ... weiterlesen

Impuls zur Predigt

Impuls zur Predigt

Impuls zur Predigt

07-09-2015 
Anregungen und Fragen zur Predigt „Steine, die leben“ am 06. September 2015 in der Friedenskirche von Wolfram Meyer: Text: 1. Petrus 2 (Neue Genfer Übersetzung): 4 Kommt zu ihm! (Jesus) Er ist jener lebendige Stein, den die Menschen für unbrauchbar erklärten, aber den Gott selbst ausgewählt hat und der in seinen Augen von unschätzbarem Wert ist. 5 Lasst euch selbst als lebendige Steine in das Haus einfügen, das von Gott erbaut wird und von seinem Geist erfüllt ist. Lasst euch zu einer heiligen Priesterschaft aufbauen, damit ihr Gott Opfer darbringen könnt, die von seinem Geist gewirkt sind – Opfer, an denen er Freude hat, weil sie sich auf das Werk von Jesus Christus gründen. 6 Gott sagt ja in der Schrift: »Seht, ich verwende für das Fundament auf ... weiterlesen
Anregungen und Fragen zur Predigt „Steine, die leben“ am 06. September 2015 in der Friedenskirche von Wolfram Meyer: Text: 1. Petrus 2 (Neue Genfer Übersetzung): 4 Kommt zu ihm! (Jesus) Er ist jener lebendige Stein, den die Mensche ... weiterlesen

Impuls zur Predigt

Impuls zur Predigt

Impuls zur Predigt

30-08-2015 
Jesus lebte aus dem Bewusstsein heraus, woher er kommt, wohin er geht und was der Vater in seine Hände gelegt hat. Dieses Bewusstsein, dass Gott auch uns schon immer vor Augen hatte, unser Leben in ihm sein Ziel hat und wir etwas von Gott in die Hände gelegt bekommen haben, soll auch unser Leben prägen. Alles hängt davon ab, ob wir letztlich bereit sind, Träger der Gegenwart Gottes zu sein, indem wir den Heiligen Geist einladen und aufnehmen. Welche Bedeutung könnte dies letztlich für deinen Alltag haben? Was hat Jesus von deinem Leben? Was hat er in deine Hände gelegt? Bist du bereit, Träger seiner Gegenwart zu sein? Thema: Wenn deine Stunde schlägt: Von Gottes günstiger Zeit mit dir Leitvers: Der Lehrer ist da und ruft dich (Joh 11,28) Predigttext: ... weiterlesen
Jesus lebte aus dem Bewusstsein heraus, woher er kommt, wohin er geht und was der Vater in seine Hände gelegt hat. Dieses Bewusstsein, dass Gott auch uns schon immer vor Augen hatte, unser Leben in ihm sein Ziel hat und wir etwas von Got ... weiterlesen

FIT- Friedenskirche Info Tag

FIT- Friedenskirche Info Tag

FIT- Friedenskirche Info Tag

19-08-2015 
Der Termin findet am 04.09.2015 von 10.00 bis 15.00 Uhr statt. Wie ist die Braunschweiger Friedenskirche aufgebaut und wie versteht sie sich? Auf jeden Fall versteht sie sich nicht von selbst. Dafür ist sie einfach zu groß. Sehr viele Menschen gehen Woche für Woche in diese Kirche - die einen, um an ihrem vielfältigen Angebot teil zu haben, die anderen um dieses Angebot selbst mitzugestalten. Dabei zeigt die Erfahrung: Wer seit kurzer Zeit zur Friedenskirche Kontakt hat, der wünscht sich oft mehr Überblick und Einblick. Den wollen wir Ihnen gerne bieten! Deswegen laden wir Sie gern zum Info-Tag ein. Die Friedenskirche und ihre - Geschichte - Werte, Ziele und Visionen - Struktur - Mitarbeiterbereiche - Kleingruppenstruktur - Finanzen Während ... weiterlesen
Der Termin findet am 04.09.2015 von 10.00 bis 15.00 Uhr statt. Wie ist die Braunschweiger Friedenskirche aufgebaut und wie versteht sie sich? Auf jeden Fall versteht sie sich nicht von selbst. Dafür ist sie einfach zu groß. Sehr vie ... weiterlesen

Impuls zur Predigt

Impuls zur Predigt

Impuls zur Predigt

18-08-2015 
Hallo! Hier kommt ein kleiner Impuls zur Predigt „Der die Planeten geschaffen hat, denkt an mich“ vom 16. August. Gott im Alltag finden Gott begegnet uns nicht nur bei den vielen „wichtigen Dingen“, sondern er will uns nah sein, bei den alltäglichsten Alltagsangelegenheiten. „Wenn Gott für die Zone des mich Angehenden, wenn er für die kleinen Mosaiksteinchen meines kleinen Lebens keine Bedeutung hat, geht er mich überhaupt nicht an; dann wirft er mich nicht um und wird mir auch nicht gefährlich,sondern er würde allenfalls zum Komfort meines religösen Lebens.“ Teilen lernen In Zukunft wird nicht derjenige groß dastehen, der alles herausgeholt hat aus diesem Leben und dieser Schöpfung, sondern die Leute werden beeindrucken, die sich bescheiden ... weiterlesen
Hallo! Hier kommt ein kleiner Impuls zur Predigt „Der die Planeten geschaffen hat, denkt an mich“ vom 16. August. Gott im Alltag finden Gott begegnet uns nicht nur bei den vielen „wichtigen Dingen“, sondern er will uns nah sein, ... weiterlesen
1 2